Promotion

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen und -psychotherapeuten in Ausbildung bei AKiP, die die Voraussetzungen für eine Promotion erfüllen, können sich bei Univ.-Prof. Dr. Manfred Döpfner parallel zur Psychotherapie-Ausbildung für eine Promotion zum Dr. der Gesundheitswissenschaften (PhD) im Rahmen des Interdisziplinären Promotionsstudiengangs Health Sciences an der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln bewerben.

Die Promotion wird von einem habilitierten Mitglied der Medizinischen Fakultät und Mitarbeiter des Bereiches Psychotherapie in der Kinder- und Jugendpsychiatrie (zurzeit: Univ.-Prof. Dr. Manfred Döpfner, Prof. Dr. Anja Görtz-Dorten, Priv.-Doz. Dr. Christopher Hautmann, Priv.-Doz. Dr. Daniel Walter) hauptverantwortlich betreut. Das Merkblatt zur Promotion informiert über die Bedingungen.

Die Voraussetzungen zur Promotion werden in einem Bewerbungsgespräch abgeklärt. Hier können Sie sich über die grundlegenden Informationen zu Promotionen im Rahmen der Ausbildung bei AKiP informieren. Die Dissertation kann im Rahmen von Forschungsprojekten bei AKiP angefertigt werden. In der Regel wird angestrebt, dass die Promotion auch im Rahmen der Psychotherapieausbildung abgeschlossen werden kann. Allerdings muss für eine Promotion generell über mehrere Jahre hinweg mit einem Aufwand von etwa 2 Tagen pro Woche gerechnet werden. Alle Doktoranden nehmen am Kolloquium Psychotherapieforschung teil.

Doktorandinnen / Doktoranden können sich um eine Promotionsförderung bei AKiP bewerben. Hierüber informiert ein Merkblatt zur Promotionsförderung.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Liste der im Rahmen der AKiP-Ausbildung erfolgreich Promovierten sowie die Liste aller aktuell in Arbeit befindlichen Dissertationen aller Doktorandinnen / Doktoranden (einschließlich der in AKiP-Ausbildung befindlichen).

Promotion zum PhD in Health Sciences (Gesundheitswissenschaften)

Der Interdisziplinäre Promotionsstudiengang Health Sciences (IPHS) an der Medizinischen Fakultät bietet in einem strukturierten Promotionsprogramm Nicht-Medizinern die Möglichkeit einer Promotion zum philosophiae doctor (PhD). Die Promotionsordnung, aktuelle Informationen und Antragsunterlagen zur Promotion zum PhD erhalten Sie auf der Homepage der Medizinischen Fakultät. Wesentliche Bedingungen zur Promotion sind:

  • Qualifizierter Abschluss nach einem für die Gesundheitswissenschaften relevanten Studiengang mit einer Regelstudienzeit von mindestens acht Semestern an einer deutschen Hochschule
  • Gesamtnote des Abschlusses mindestens 2,0 (Ausnahmen möglich)
  • Eine Beratung im Forschungsdekanat der Medizinischen Fakultät
  • Englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau von Stufe B2 CEF sowie Kenntnisse des entsprechenden Fachvokabulars
  • Exposé über das Promotionsvorhaben
  • Prüfung zum Exposé (30-40 Minuten)
  • Promotionsstudium (4 SWS über 4 Semester)
  • Dissertation (klassisch oder kumulativ)
  • Mündliche Prüfung
Nach oben scrollen