Forschungsgruppe OTHELO

Optimierung von Therapeutenausbildung durch e-learning Optionen

Ziel der Forschungsgruppe ist die Entwicklung von E-Learning Modulen, die an den bei AKiP in den letzten Jahrzehnten konstruierten und evaluierten Therapieprogrammen orientiert sind. In diesen Modulen sollen wesentliche therapeutische Techniken sowie der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen audiovisuell vermittelt werden. Die Module sollen approbierten und in Ausbildung befindlichen Psychotherapeuten / -Innen und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten / -Innen Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung in der Anwendung von Therapieprogrammen für Kinder und Jugendliche geben als auch von Dozenten für die Aus-, Weiter- und Fortbildung genutzt werden können. 

Die Module stehen auf einer Internetplattform zur Verfügung, auf der sowohl die Therapieprogramme kurz vorgestellt und die konkrete Umsetzung einzelner Therapiemodule in Lehrvideos demonstriert werden. Zusätzlich wird die Therapie anhand von „Patientenakten“ inklusive einer individualisierten modularen Therapieplanung und einem ausführlichen Behandlungsverlaufsbericht illustriert.

Finanzierung
Publikationen

Döpfner, M., Kinnen, C., & Halder, J. (2016). THOP-Elternprogramm - Manual für Gruppenleiter. Gruppenprogramm für Eltern von Kindern mit ADHS-Symptomen und expansivem Problemverhalten. Weinheim: Beltz.

Döpfner, M., Schürmann, S., & Frölich, J. (2019). Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten (THOP). (6. Aufl.). Weinheim: Beltz.

Görtz-Dorten, A., & Döpfner, M. (2016). Soziales computerunterstütztes Training für Kinder mit aggressivem Verhalten (ScouT). Göttingen: Hogrefe.

Görtz-Dorten, A., & Döpfner, M. (2019). Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Verhalten (THAV) (2- erweiterte Aufl.). Göttingen: Hogrefe.

Görtz-Dorten, A., & Döpfner, M. (2019). E-Learning-Plattform ETRAINING-KJP  Retrieved 20.10.2019, from http://etraining-kjp.de

Kinnen, C., Halder, J., & Döpfner, M. (2016). THOP-Elternprogramm - Arbeitsbuch für Eltern. Gruppenprogramm für Eltern von Kindern mit ADHS-Symptomen und expansivem Problemverhalten. Weinheim: Beltz.

Woitecki, K., & Döpfner, M. (2015). Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche mit Tic-Störungen (THICS). Göttingen: Hogrefe.

Aktuelle Teilprojekte

OTHELO-1: E-Learning-Module zu THAV und ScouT

Entwicklung von E-Learning-Modulen zu dem Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Verhalten (THAV) und dem Sozialen computerunterstützten Training für Kinder mit aggressivem Verhalten (ScouT)

Forschungsteam
Anja Görtz-Dorten (federführend), Lavinia Thelen und Manfred Döpfner.

Laufzeit
Voraussichtlich bis 2019

Zielsetzung
E-Learning Module zu dem Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Verhalten (THAV) und dem Sozialen computerunterstützten Training für Kinder mit aggressivem Verhalten (ScouT) sollen entwickelt werden. 

Methoden
Für die einzelnen Therapie-Module von THAV und ScouT sollen wesentliche therapeutische Techniken sowie der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen anhand kurzer Video-Clips audiovisuell vermittelt werden. Diese Video-Clips werden in E-Learning Plattformen eingebunden, auf denen auch weitere Informationen zu den Therapieprogrammen, beispielsweise anhand von digitalen Patientenakten vermittelt werden.

Ergebnisse
Die Produktion der ersten beiden Staffeln der Video-Clips ist abgeschlossen. Die E-Learning Plattform ist online. 

OTHELO-2: E-Learning-Module zu AUTHARK

Entwicklung von E-Learning-Modulen zur App-unterstützten Therapiearbeit für Kinder (AUTHARK)

Forschungsteam
Anja Görtz-Dorten (federführend), Lavinia Thelen und Manfred Döpfner.

Laufzeit
Voraussichtlich bis 2020

Zielsetzung
E-Learning Module zur App-unterstützten Therapiearbeit (AUTHARK) für Kinder mit emotionalen und Verhaltensstörungen wie Störungen des Sozialverhaltens (Aggressives Verhalten, Oppositionelles Verhalten, Begrenzte prosoziale Emotionalität), Angststörungen, Depressiven Störungen, Zwangsstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörungen sollen entwickelt werden. 

Methoden 
Für die einzelnen Funktionen von AUTHARK sollen wesentliche therapeutische Techniken sowie der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen anhand kurzer Video-Clips audiovisuell vermittelt werden. Diese Video-Clips werden in E-Learning Plattformen eingebunden, auf denen auch weitere Informationen zur Therapie-App vermittelt werden.

Ergebnisse
Die Produktion der ersten Video-Clips zu AUTHARK soll Anfang 2020 erfolgen. Danach werden die Clips auf die E-Learning Plattform eigebunden.

OTHELO-3: E-Learning-Module zu THOP

Entwicklung von E-Learning-Modulen zu dem Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten (THOP)

Forschungsteam
Anja Görtz-Dorten (federführend), Stephanie Schürmann, Lavinia Thelen und Manfred Döpfner.

Laufzeit
Voraussichtlich bis 2020

Zielsetzung
E-Learning Module zu dem Therapieprogramm für Kinder mit hyperkinetischem und oppositionellem Problemverhalten (THOP) sollen entwickelt werden. 

Methoden
Für die einzelnen Therapie-Module von THOP sollen wesentliche therapeutische Techniken sowie der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen anhand kurzer Video-Clips audiovisuell vermittelt werden. Diese Video-Clips werden in E-Learning Plattformen eingebunden, auf denen auch weitere Informationen zu den Therapieprogrammen, anhand von digitalen Patientenakten vermittelt werden.

Ergebnisse
Die Produktion der Video-Clips ist im Gange. Danach werden die Clips auf die E-Learning Plattform eigebunden. 

OTHELO-4: E-Learning-Module zu THICS

Entwicklung von E-Learning-Modulen zu dem Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche mit Tic-Störungen (THICS)

Forschungsteam
Anja Görtz-Dorten (federführend), Lavinia Thelen, Katrin Woitecki, Paula Viefhaus und Manfred Döpfner.

Laufzeit
Voraussichtlich bis 2020

Zielsetzung
E-Learning Module zu dem Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche mit Tic-Störungen (THICS) sollen entwickelt werden. 

Methoden 
Für die einzelnen Therapie-Module von THICS sollen wesentliche therapeutische Techniken sowie der Umgang mit schwierigen Therapiesituationen anhand kurzer Video-Clips audiovisuell vermittelt werden. Diese Video-Clips werden in E-Learning Plattformen eingebunden, auf denen auch weitere Informationen zu den Therapieprogrammen, beispielsweise anhand von digitalen Patientenakten vermittelt werden.

Ergebnisse
Die Produktion der Video-Clips soll im Laufe von 2020 erfolgen. Danach werden die Clips auf die E-Learning Plattform eigebunden. 

Nach oben scrollen