KJP-Ausbildung

Restplätze zum neuen Ausbildungskurs im April 2020 frei

Aktuell sind noch wenige Restplätze für den neuen Ausbildungskurs frei, der im April 2020 startet (KJP22a). Für Bewerberinnen und Bewerber mit Forschungsinteresse, die Ausbildung und Promotion kombinieren möchten, sind zudem attraktive Kombinationsmöglichkeiten und Synergieeffekte möglich.

Auch Plätze für die Praktische Tätigkeit 1 an der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Köln können von AKiP-Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmern kurzfristig belegt werden. 

Bei Interesse melden Sie sich gerne im Ausbildungssekretariat.

AKiP bietet die Ausbildung in Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie an. Mit der staatlichen Anerkennung für den Ausbildungsgang in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie vom Landesprüfungsamt für Medizin, Pharmazie und Psychotherapie NRW in Düsseldorf (LPA) zum 14.10.1999 ist gewährleistet, dass sich die Absolventen zur staatlichen Abschlussprüfung anmelden können und nach erfolgreicher Prüfung die Erteilung der Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin / Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut beantragen können. Nach Approbation können sie in dem Heilberuf „Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut“ arbeiten, ggf. auch niedergelassen mit Kassenzulassung im Rahmen der Bedarfsplanung der Kassenärztlichen Vereinigungen.


Die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie umfasst mindestens

  • 600 Stunden* Theorie
  • 120 Stunden* Selbsterfahrung
  • 1200 Stunden Praktische Tätigkeit in einer Klinik, Dauer mind. 12 Monate
  • 600 Stunden Praktische Tätigkeit in einer anderen Einrichtung, Dauer mind. 6 Monate
  • 150 Stunden* Supervision (davon mindestens 50 als Einzelsupervision)
  • 50 Stunden* Einzelsupervision
  • 930 weitere Stunden* ("freie Spitze")

und endet mit der Anmeldung zur staatlichen Abschlussprüfung.

*eine Stunde entspricht einer Unterrichtseinheit von 45 Min.

Nach oben scrollen