Kölner Kinderpsychotherapie-Kolleg

Multimodale Diagnostik und Therapie psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen

Veranstaltungsort
Programm
Anmeldung
Ziele und Konzeption
Zielgruppen

Kosten, Rücktrittsregelung, PTK-Fortbildungspunkte

 


31. Kölner Kinderpsychotherapie-Kolleg am 11. und 12. Mai 2019


 

Veranstaltungsort

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorträge am Samstag finden ab 09:30 Uhr im Maternussaal statt
Kardinal-Frings-Str. 1-3
50668 Köln

Die Kurse am Sonntag finden - wie immer - im Seminargebäude 106 der Universität zu Köln statt. Wegbeschreibung (pdf)


Programm

9.30 Uhr
Begrüßung

10:00 Uhr
20 Jahre AKiP: Rückblick und Ausblick (20 Min.)

Manfred Döpfner (AKiP Köln)

10:20 Uhr Diagnostik
Evidenzbasierte multimodale Diagnostik: CBCL, DISYPS & Co. (10 Min.)
Julia Plück, Dieter Breuer & Anja Görtz-Dorten (AKiP Köln)

Diagnostik und Klassifikation psychischer Störungen im 21. Jahrhundert (25 Min.)
Hans Christoph Steinhausen (Universität Zürich, Basel, Aalborg, Odense, Kopenhagen)

11:00 Uhr Prävention und angeleitete Selbsthilfe
PEP & Selbsthilfe bei expansivem Problemverhalten (10 Min.)
Christopher Hautmann, Julia Plück, Christina Dose (AKiP Köln) & Charlotte Hanisch (Universität Köln)

Prävention psychischer Störungen: Stand der Forschung & Ausblick (25 Min.)
Kurt Hahlweg (Universität Braunschweig)

11:40 Uhr PAUSE

12:10 Uhr Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)
Es ist nicht alles THOP, was glänzt (10 Min.)
Tanja Wolff Metternich-Kaizman, Stephanie Schürmann, Claudia Kinnen & Elena von Wirth (AKiP Köln)

Diagnostik und Therapie der ADHS: Stand der Forschung & Ausblick (25 Min.)
Tobias Banaschewski (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim)

12:50 Uhr Tic-Störungen
Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche mit Tic-Störungen (THICS) (10 Min.)
Katrin Woitecki & Paula Viefhaus (AKiP Köln)

Diagnostik und Therapie von Tic-Störungen: Stand der Forschung & Ausblick (25 Min.)
Aribert Rothenberger (Universität Göttingen)

13:30 Uhr PAUSE

14:30 Uhr Aggression & affektive Dysregulation

Von THAV über ScouT zu THOPAS und AUTHARK (10 Min.)
Anja Görtz-Dorten & Josepha Katzmann, AKiP Köln

Diagnostik und Therapie von Aggression & affektiver Dysregulation: Stand der Forschung & Ausblick (25 Min.)
Paul Plener (Medizinische Universität Wien)

Diskussion (5 Min.)

15:10 Uhr Selbstwert-, Leistungs- und Beziehungsstörungen im Jugendalter
Therapieprogramm für Jugendliche mit Selbstwert-, Leistungs- und Beziehungsstörungen (SELBST) (10 Min.)
Christiane Rademacher, Daniel Walter, Eva Dresbach & Tanja Schreiter (AKiP Köln)

Depression, Leistungs- und Beziehungsprobleme: Stand der Forschung & Ausblick (25 Min.)
Martin Hautzinger (Universität Tübingen)

15:50 Uhr PAUSE

16:20 Uhr Angst- und Zwangsstörungen
Therapieprogramm für Kinder und Jugendliche mit Angst- und Zwangsstörungen (THAZ).(10 Min)
Hildegard Goletz & Lydia Dachs (AKiP Köln)

Diagnostik und Therapie von Angst- und Zwangsstörungen: Stand der Forschung & Ausblick (25 Min.)
Alexander Gerlach (Universität Köln)

Diskussion (5 Min.)

17.00 Routinetherapie
Wirksamkeit von Routinetherapie (10 Min.)
Daniel Walter (AKiP Köln)

Erforschung und Optimierung von Routinetherapie – Herausforderungen für die Zukunft (25 Min.)
Manfred Döpfner (AKiP Köln)

17.40 AKIP-Fest


 

Sonntag, 12.05.2019

finden parallel statt von 10:00 bis 17:00 Uhr

Kurs 1: Patientenzentrierte Interventionen bei Kindern mit ADHS: Spieltraining & Das THOKI-Programm

Sonja Braun & Tanja  Wolff Metternich-Kaizman

Kurs 2: Multimodale Diagnostik und Therapie von Zwangsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
Hildegard Goletz

Kurs 3: Multimodale Diagnostik und Therapie sozialer Ängste bei Kindern und Jugendlichen
Hendrik Büch

Kurs 4: Metakognitive Therapie bei Kindern und Jugendlichen
Michael Simons

Kurs 5: Schematherapie bei Kindern und Jugendlichen
Eva Dresbach


Anmeldung

Bitte beachten Sie, dass nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist und somit die Platzvergabe in der Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Anmeldungen erfolgt. Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung eine Anmeldebestätigung und Rechnung mit der relevanten Kontoverbindung und Verwendungszweck.

Flyer (wird noch erstellt)

Anmeldezettel (wird noch erstellt)


 

Ziele und Konzeption

Das einmal jährlich im Frühjahr stattfindende Kölner Kinderpsychotherapie Kolleg zur multimodalen Diagnostik und Therapie psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen ist für alle Berufsgruppen offen, die in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Auffälligkeiten tätig sind. Das Kolleg bietet die Möglichkeit, an einem Wochenende sowohl einen Überblick über den neuesten Stand der Forschung als auch über die praktische Umsetzung neuer Konzepte in Diagnostik und Therapie zu erhalten. Ausgewiesende Experten stellen ihre Spezialgebiete in State of the Art-Vorträgen im Plenum vor und vertiefen diese in Ganztages-Workshops.

Multimodale Diagnostik und Therapie psychischer Störungen werden für die meisten Störungsbilder im Kindes- und Jugendalter zunehmend als die Methoden der Wahl betrachtet. Dabei werden verschiedene Methoden der Diagnostik und verschiedene verhaltenstherapeutische Interventionen miteinander kombiniert, die entweder unmittelbar beim Kind oder Jugendlichen, in der Familie oder im Kindergarten bzw. in der Schule ansetzen. Bei vielen Störungsbildern spielt auch die pharmakologische Behandlung im Rahmen dieser Konzepte eine wichtige Rolle. Die Durchführung einer multimodalen Behandlung setzt voraus, dass für die Anwendung der einzelnen Interventionen klare Kriterien formuliert sind, damit die einzelnen Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden können.

Das Kolleg bietet die Möglichkeit, an einem Wochenende sowohl einen Überblick über den neuesten Stand der Forschung als auch über die praktische Umsetzung neuer Konzepte in Diagnostik und Therapie zu erhalten. Es ist möglich, sich nur für einen der beiden Tage anzumelden.

Am Samstagvormittag stellen ausgewiesene Experten ihre Spezialgebiete in State of the Art-Vorträgen im Plenum vor. Am Nachmittag werden diese Themen in parallelen Mini-Workshops vertieft.

Am Sonntag finden die traditionellen Kölner Verhaltenstherapie-Workshops statt. Die Workshops orientieren sich an Leitlinien für die Diagnostik und Therapie psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter für einige wichtige Störungen. Die Kurse vermitteln Kenntnisse und Fertigkeiten für die Diagnostik des Störungsbildes und für die konkrete Planung und Durchführung der einzelnen therapeutischen Interventionen.

 


 

Zielgruppen

Die Kollegs sind ein offenes Fortbildungsangebot, das sich an verschiedene Berufsgruppen richtet, die in der psychotherapeutischen und psychiatrischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen tätig sind:

  • ärztliche und psychologische Psychotherapeuten
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
  • Ärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Kinderärzte
  • Sozial-, Sonder- und Heilpädagogen
  • Aus-, Fort- und Weiterbildungsteilnehmer in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Pädagogische Mitarbeiter in kinder- und jugendpsychiatrischen Kliniken, Beratungsstellen und sonstigen Einrichtungen

 

     


     

    Aufnahme in Verteiler

    Wenn Sie uns Ihre Adresse zukommen lassen, nehmen wir Sie gerne in unseren Workshop-Verteiler auf. Dann erhalten Sie automatisch das Programm und eine Einladung per Post.

    Wenn Sie gern regelmäßig über unsere Fortbildungsangebote und Forschungsaktivitäten per Mail informiert werden möchten, können Sie sich hier in unseren Verteiler aufnehmen lassen.

     


     

    Kosten

    Die Anmeldung kann für Samstag oder für Sonntag oder für beide Tage erfolgen.

             Gebühr

     

    Samstag Vorträge € 50,00
    Sonntag: Belegung eines Kurses € 140,00

     

     

     

     

     

     

    *ermäßigte Gebühr gilt für Arbeitslose, Studierende sowie für Psychotherapeuten in staatlich anerkannter Ausbildung (PiA) gegen Nachweis. Nachweis bitte der Anmeldung beifügen!

    AKiP-Teilnehmer der KJP-Ausbildung können am Samstag kostenlos und am Sonntag für € 25,00 teilnehmen. Bei Verhinderung müssen TN sich spätestens vier Wochen zuvor schriftlich abgemeldet haben (d.h. bis zum 05.03.2018 (Eingang bei AKiP)). Anderenfalls stellen wir eine Pauschale in Höhe von € 50,00 in Rechnung.

     


     

    Rücktrittsregelung
    Bei einer schriftlichen Abmeldung bis 14 Tage vorher (Eingang bei AKiP) werden die entrichteten Gebühren unter Abzug von 10% Bearbeitungsgebühr erstattet. Bei einer späteren Absage kann die eingezahlte Gebühr weder erstattet noch gutgeschrieben werden.

     

     


     

    PTK-Fortbildungspunkte
    Die Zertifizierung bei der zuständigen Kammer (Psychotherapeutenkammer NRW) ist beantragt.
    Die Veranstaltungen werden in der Regel wie folgt bewertet:

    Samstag: 8 Punkte
    Sonntag: 9 Punkte

    Sie erhalten am Ende der Veranstaltung eine Bescheinigung über Ihre Teilnahme mit Angaben zu den Fortbildungspunkten.

    AKiP Köln
    Ausbildungsinstitut für
    Kinder- und JugendlichenPsychotherapie
    an der Uniklinik Köln
    Pohligstr. 9
    50969 Köln

    Ambulanz +49 221 478-76766
    E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

    Ausbildung +49 221 478-76814
    E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

     

    Logo Akip