Zugang für Patienten

 

Information und Anmeldung

Der Weg zur Psychotherapie
Anmeldung im AKiP Ambulanzsekretariat
Telefon: 0221 478-7870
Telefax: 0221 478-7877
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Das Sekretariat der Psychotherapie-Ambulanz wird geleitet von Birgit Mehl, Dorothea Schiefer und Birgit Stürmann.

 

 

 

 

 

Nach einer Anmeldung erhalten Sie zunächst einen kurzen Fragebogen. Wenn Sie den Bogen an uns zurück geschickt haben, laden wir Sie zu einem Vorgespräch ein, in dem ein Ambulanzleiter abklärt, ob eine ambulante Verhaltenstherapie notwendig und angezeigt ist und in dem Sie Informationen über den weiteren Ablauf und unser therapeutisches Angebot erhalten. Ab 15 Jahren können Jugendliche sich auch ohne

Sorgeberechtigte bei uns vorstellen. Eine Überweisung ist nicht notwendig.

Falls eine Behandlung in Frage kommt, wird von dem behandelnden Therapeuten in mehreren Untersuchungsterminen die genaue Diagnose erstellt, die Behandlungsziele werden gemeinsam festgelegt und die Behandlungsschritte besprochen. Danach wird eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen beantragt.

Die Therapie erfolgt nach der Bewilligung durch die Krankenkassen, die die Kosten übernehmen. Die Therapie erfolgt in der Regel einmal pro Woche (meist 50 Minuten). Wir bieten Therapieplätze montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 Uhr an, sowie auch samstags. Meist wird eine Einzeltherapie durchgeführt, Gruppentherapien sind jedoch auch möglich. Die Gesamtdauer der Behandlung kann sehr unterschiedlich sein und wird gemeinsam festgelegt. Sie beträgt in der Regel ein Jahr oder auch länger im Einzelfall.

 

Unser Therapieangebot

Die Verhaltenstherapie integriert die therapeutische Arbeit mit dem Kind/ dem Jugendlichen mit Interventionen in der Familie und im Kindergarten bzw. in der Schule

Unsere therapeutischen Prinzipien sind:

  • Umfassende verhaltenstherapeutische Behandlungsverfahren
  • Rasche Kontaktaufnahme mit Terminangebot innerhalb von 2-3 Wochen nach Anmeldung
  • Individueller Behandlungsplan
  • Bewährte und wissenschaftlich evaluierte Behandlungsmethoden
  • Erstkontakt und Indikationsstellung durch approbierte Psychotherapeuten

 

Unser Behandlungsangebot

Häufige Probleme von Kindern und Jugendlichen, die in unserer Psychotherapieambulanz behandelt werden, sind beispielsweise:

  • Probleme in der Schule oder Ausbildung, beispielsweise in Form von schlechten Schulleistungen;
  • Schwierigkeiten in der Beziehung zu Eltern, Lehrern und / oder Gleichaltrigen haben ( beispielsweise immer wieder in heftige Konflikte geraten oder gemobbt werden);
  • aggressive oder oppositionelle Verhaltensweisen, z. B. ausgeprägte Verweigerung von Aufforderungen und Regeln von Erwachsenen oder häufiger Streit mit anderen Kindern;
  • Gefühle von Traurigkeit und Einsamkeit, Lustlosigkeit und ein geringes Selbstwertgefühl;
  • Ängste vor Kontakten mit Kindern oder Erwachsenen, Schüchternheit; Ängste vor der Schule, vor Prüfungen und Klassenarbeiten; Ängste, von den Eltern getrennt zur werden; Ängste vor Tieren oder ärztlichen Behandlungen;
  • übermäßige Unaufmerksamkeit, motorische Unruhe und Impulsivität;
  • Bauch-, Kopfschmerzen oder andere Schmerzen, die durch keine körperliche Krankheit erklärt werden und auch mit Fehlzeiten in der Schule einhergehen können;
  • einschießende Zuckungen (z.B. im Gesicht) oder Lautäußerungen (z.B. Räuspern), welche sich nicht oder nur schwer unterdrücken lassen;
  • Einnässen nachts oder tagsüber oder Einkoten
  • sich aufdrängende Gedanken sowie Handlungen, die sehr oft wiederholt werden müssen (z.B. Waschen der Hände, Kontrollieren von Dingen);
  • auffälliges Essverhalten (z.B. deutliches Untergewicht, selbst herbeigeführtes Erbrechen, Übergewicht);
  • grundlegende Defizite, mit anderen Menschen Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen, ausgefallene Interessen und Stereotypien;
  • Probleme nach belastenden Lebensereignissen oder traumatischen Erfahrungen

 

Wir bieten zudem Behandlungen für Patienten im Rahmen von wissenschaftlichen Studien zur weiteren Erforschung der Therapie von Kindern und Jugendlichen mit Verhaltens- und emotionalen Störungen an. Für diese Patienten halten wir Behandlungskapazitäten frei.

Hier können Sie sich über unsere aktuellen Forschungstherapien informieren.

.

AKiP Köln
Ausbildungsinstitut für
Kinder- und JugendlichenPsychotherapie
an der Uniklinik Köln
Robert-Koch-Str. 10
50931 Köln

Ausbildung 0221 478-6346
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Ambulanz 0221 478-7870
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Logo Akip